Kontakt
Bœuf Bourguignon

Bœuf Bourguignon

Der französische Klassiker

Bœuf Bourguignon

Wenn es um das Thema Schmortopf geht, kommt man an dem französischen Klassiker Bœuf Bourguignon nicht vorbei. Geschmortes Rindfleisch in Burgundersoße – das kann doch nur schmecken. Das Gericht lässt sich für Festlichkeiten gut vorbereiten und schmeckt auch am nächsten Tag mindestens genauso gut. Da das Gericht seinen Ursprung in der französischen Region Burgund hat, darf natürlich auch ein edler Tropfen Rotwein nicht fehlen. Und natürlich wird das Schmorgericht üblicherweise in einem hochwertigen Schmortopf zubereitet. Während des Schmorvorgangs sollte es mit einem Deckel verschlossen werden, damit es nicht zu stark einreduziert oder verbrennt. Dafür eignet sich das gusseiserne Premium-Kochgeschirr von Le Creuset besonders gut. Für unser Bœuf Bourguignon haben wir den runden 22 cm Bräter in der Farbe Marseille verwendet.

Zutaten für 6 Personen:

  • 1,5 kg Rindfleisch (aus der Schulter)
  • 150 g geräucherten Speck
  • 100 g Mehl
  • 75-100 g kleine Champignons
  • 2-3 Möhren
  • 200 g kleine Gemüsezwiebeln oder Perlzwiebeln
  • 100 g Sellerie
  • 1 EL kalte Butter
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 TL Puderzucker
  • 1 Bio Orange
  • glatte Petersilie
  • 1 Bouquet garni
  • 250 ml Kalbsfond
  • 700 ml Rotwein (Burgunder)
  • 1 Sternanis
  • Salz, Pfeffer
  • Olivenöl

Zubereitung:

1.) Zwiebeln schälen und die Hälfte der Zwiebeln klein schneiden. Sellerie und Möhren in Stücke schneiden. Die Champignons säubern und putzen. Das Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden, salzen und mehlieren.

2.) Das Gemüse in einem Bräter anschwitzen, dann mit Salz und etwas Zucker karamellisieren lassen, danach herausnehmen. Das Fleisch in Olivenöl rundherum braun anbraten und herausnehmen. Die Zwiebeln anschwitzen, den Speck dazu geben und Tomatenmark einrühren, kurz mitrösten lassen. Bouquet garni, Sternanis und 1/3 des Rotweins zugeben und damit ablöschen. Dann alles stark einreduzieren lassen, mit Salz und Pfeffer würzen, etwa 1/3 des Gemüses zugeben, den Rest des Rotweins sowie den Kalbsfond zugießen, alles aufkochen lassen und mit Deckel ca. 2 Stunden lang schmoren lassen.

3.) Kurz vor dem Servieren das Fleisch, das Bouquet garni und den Sternanis herausnehmen, die Soße pürieren, aufkochen lassen, die Orangenzesten zugeben und ca. 10 Minuten einköcheln lassen. Dann mit der kalten Butter abbinden.

4.) Nun das Fleisch und den Rest Gemüse wieder zugeben und alles mit gehackter Petersilie garnieren.

Zu dem Gericht empfehlen wir Kartoffelgratin (s. Rezept aus unserem Magazin) oder ein leckeres französisches Baguette; und natürlich ein Glas Rotwein.
Wir wünschen viel Spaß beim Nachkochen und „bon appétit“!

Habt ihr jetzt Interesse bekommen an dem gusseisernen Gourmet Profitopf für euer eigenes Bœuf Bourguignon? KüchenTreff spendiert* euch eines von drei Sets des Premium-Kochgeschirrs von Le Creuset zu eurer neuen Küche.

*Alle Informationen zur Aktion findet ihr hier: www.kuechentreff.de/le-creuset

Zur Übersicht

Teilen auf:

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG