Kontakt
Rindergulasch

Rindergulasch

Saftig zartes Schmorgericht

Rindergulasch

Wenn es draußen richtig kalt ist, muss man sich von innen wärmen. Gerade in der Winterzeit ist ein leckeres Schmorgericht eine perfekte Wahl. Denn so ein zartes Gulasch passt nicht nur als Sonntagsgericht auf den Speiseplan. Es schmeckt der ganzen Familie und alle werden satt. Zu einem kräftigen Gulasch gehören natürlich viel Paprika und Gewürze wie Lorbeer, Piment und Nelke. Bei Schmorgerichten empfehlen wir euch, mit geschlossenem Deckel zu garen. Wir haben für dieses Rezept den Le Creuset Bräter rund 22 cm in Marseille blau mit passendem Deckel verwendet.

Zutaten:

  • 1 kg Rindfleisch (aus Schulter, Nacken oder Hüfte)
  • 500 ml Kalbsfond
  • 1 große Gemüsezwiebel
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 Möhre
  • ¼ Staudensellerie
  • 1 EL Balsamico Essig
  • 1 Paprika
  • 1 Tomate (enthäutet)
  • 2-3 TL Paprikapulver (edelsüß)
  • Pfeffer aus der Mühle, grobes Meersalz
  • 3 Pimentkörner
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 Gewürznelke
  • 1 Bio Orange

Zubereitung:

1.) Das Fleisch in 2-3 cm große Stücke schneiden. Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden. Die Tomate enthäuten, entkernen und in grob schneiden. Die Paprika vom Kerngehäuse trennen und in Streifen schneiden. Den Sellerie in kleine Würfel schneiden.

2.) Das Fleisch salzen und in heißem Fett scharf von allen Seiten anbraten, herausnehmen und zur Seite stellen. Die Zwiebeln anschwitzen und die Möhre, den Sellerie und die Tomaten und Paprika zugeben und alles anbraten. Tomatenmark und Balsamico Essig zugeben und kurz anrösten. Das Fleisch nun wieder hinzugeben und alles mit etwas Kalbsfond ablöschen. Wenn die Flüssigkeit etwas dickflüssiger ist, wieder mit Fond und/oder Wasser auffüllen. Nun die Gewürze und die Orangenzesten zufügen.

3.) Den Deckel auf den Bräter geben und alles auf kleiner Flamme ca. 1,5-2 Stunden einköcheln lassen. Immer wieder nach der Flüssigkeit schauen und bei Bedarf nachfüllen.

4.) Die letzten 30 Minuten ohne Deckel köcheln lassen, sodass die Flüssigkeit zu einer richtig sämigen Soße einkochen kann.

5.) Wenn das Fleisch zart ist und die Soße die richtige Konsistenz hat, die Gewürze entnehmen und nochmal abschmecken.

Zum Gulasch passen wunderbar Bandnudeln, aber auch Knödel und Salzkartoffeln.
Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit.

Habt ihr jetzt Interesse bekommen an dem gusseisernen Bräter für euer eigenes Gulasch? KüchenTreff spendiert* euch eines von drei Sets des Premium-Kochgeschirrs von Le Creuset zu eurer neuen Küche.

*Alle Informationen zur Aktion findet ihr hier: www.kuechentreff.de/le-creuset

Zur Übersicht

Teilen auf:

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG